Aktuelles

„Ulle“ köpft SG in der Nachspielzeit an die Tabellenspitze

Man muß nicht immer gut spielen um zu gewinnen. Nach dieser Devise fuhr die SG Lüxem/Wittlich/Neuerburg beim SV Konz den nächsten Dreier ein und setzte sich sogar an die Tabellenspitze der Bezirksliga. Über die gesamte Spielzeit stimmte es eigentlich hinten und vorne nicht bei den Säubrennern. Das Fehlen von Spielgestalter Hendrik Könemann machte sich deutlich bemerkbar. So avanciere Matthias Schiffer, der den verletzten Mike Neumann im Tor glänzend vertrat, zum besten Spieler der SG. Dem Chancenverhältnis nach hätten die Gastgeber zur Pause 8:3 führen können. Drei Großchancen für Konz gab es jeweils in der 3., 6. und 8. Minute bevor Patrick Schmidt in der 10. Minute erstmals den Konzer Schlußmann prüfte. Nach 13 Minuten die überraschende Führung für die SG durch Nico Neumann, der aus 14 Metern mit einem satten Schuß unter die Latte erfolgreich war. Patrick Schmidt war in der Entstehung dieses Treffers aus kurzer Distanz an der Latte gescheitert. Im direkten Gegenzug konnte Matthias Schiffer zunächst noch parieren, doch irgendwie gelang es Konz, den Ball doch zum 1:1 über die Linie zu stochern. In der 23. Minute klärte Schiffer erneut einen Ball zur Ecke. In der 34. Minute hätte Nico Neuman den Spielverlauf zu diesem Zeitpunkt erneut auf den Kopf stellen können, er scheiterte jedoch im eins gegen eins am Torwart der Gastgeber. Alleine Kupper Stöß stand in der 36., 37. und 45. (+2) dreimal alleine vor dem Wittlicher Tor und konnte den Ball nicht in die Maschen befördern. Im Gegenzug fischte der Konzer Keeper einen Freistoß von Sven Kohlei aus dem Winkel. So blieb es zur Pause beim für die SG schmeichelhaften Unentschieden. Zum zweiten Durchgang brachte Trainer Markus Schwind mit Nico Hubo und Daniel Ulbrich frischen Wind und mehr Stabilität in das Spiel der SG Lüxem/Wittlich/Neuerburg, doch die erste Chance gehörte erneut den Gastgebern (50.). Nach einem Konter über Nils Thörner bugsierte der aufgerückte Tim Weber den Ball über das Tor (55.) Mit einem langen Schritt rettete der Torwart des SV Konz in der 61. Minute gegen Nico Neumann das 1:1. Bei Konz ließ nun merklich die Kraft nach und die Chancen für die SG häuften sich. Nach einem schönen Angriff durch Ebu Talip Osta, der sich in der 74. Minute auf der rechten Seite in den Strafraum vorkämpfen konnte, scheiterte Jonas Adams am Außenpfosten. Nach einem weiteren Konter scheiterte Nils Thörner in der 78. Minute erneut am Konzer Schlußmann. In der Nachspielzeit (90.+2) gab es nocheinmal Eckball für die SG, den Patrick Schmidt mustergültig vor das Konzer Tor brachte und Daniel Ulbrich zum vielumjubelten 1:2 Endstand für die SG einköpfen konnte. Der Schiedsrichter beendete noch unter dem Torjubel der Wittlicher das Spiel.

Termine & Events

September 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Suche

Login