SG besiegt im Spitzenspiel Mitaufsteiger Arzfeld mit 2:1 - SV-Wttlich e.V.

Aktuelles

SG besiegt im Spitzenspiel Mitaufsteiger Arzfeld mit 2:1

6. Sieg im 6. Spiel, Serie hält, Weiße Weste gewahrt, Tabellenführung behauptet. Auch gegen den starken Mitaufsteiger SG Arzfeld konnte sich die Schwind-Elf am Ende mit 2:1 behaupten, auch wenn es in der ersten Halbzeit lange nicht danach aussah. Die Gäste aus der Eifel waren von Beginn an in der Partie, spritziger und bissiger in den Zweikämpfen, was man von den Hausherren nicht behaupten konnte. Folgerichtig ging die SG Arzfeld in der 16. Minute durch einen Treffer von Lukas Lichter in Führung. Diese Führung war nach dem Verlauf der ersten Halbzeit auch durchaus verdient, zwar hatte Patrick Schmidt in der 42. Minute Pech, als er nur um eine Stiefelspitze den Ball nach einer Flanke in den Strafraum verpasste, im Gegenzug verpasste Gästespielertrainer Andreas Theis per Kopf nur knapp den zweiten Gästetreffer. Zur Halbzeit gab es sicherlich deutliche Worte von Trainer Markus Schwind in der Kabine, denn der Tabellenführer kam wesentlich engagierter aus der Kabine. In der 55. Minute verfehlte ein Distanzschuß von Patrick Schmidt knapp sein Ziel. Die Gäste blieben jedoch bei ihren Angriffen weiterhin gefährlich. So setzte Theis in der 61. Minute nach einem Eckball das Spielgerät haarscharf über das Lattenkreuz. Die SG Lüxem/Wittlich/Neuerburg verschärfte in der Endphase nocheinmal den Druck und wurde in der 80. Minute mit dem Ausgleich belohnt. Nico Hubo nahm einen Steilpass auf und lupfte den Ball über den Gästekeeper zum inzwischen hochverdienten Ausgleich in die Maschen. Die Gäste hatten in der 82. Minute durch Marc Wollwert wiederum die Chance, erneut in Führung zu gehen. Dem eingewechselten Ebu Talip Osta bot sich in der 85. Minute eine gute Chance zur Führung für die SG, er konnte den Ball jedoch aussichtsreich nicht mehr kontrollieren. Es folgte die berüchtigte Nachspielzeit und auf der Tribüne erinnerten sich die Fans an die Partie in Konz......, auch dieses Mal gab es in der 90.+1 Minute Ecke für die SG, getreten von Patrick Schmidt, auch von der rechten Seite, doch dieses Mal konnten die Arzfelder den Kopfball noch auf der Linie klären. Die Heimelf drängte weiter auf den Siegtreffer. Der letzte Angriff rollte in der 4.(!) Minute der Nachspielzeit über die linke Seite, der eingewechselte und wiedergenesene Goalgetter Nico Neumann wurde angespielt, drang mit dem Ball in den Strafraum ein und vollendete mit einem Rechtsschuß flach zum vielumjubelten 2:1 Sieg für die SG Lüxem/Wittlich/Neuerburg.

Am Ende war auch dieser Sieg aufgrund der zweiten Halbzeit verdient.

Termine & Events

August 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Suche

Login