2:0 gegen Zell, reicht das???

(Die Entscheidung: Patrick Schmidt trifft zum 2:0 Endstand)

 

 

Mit einem 2:0 Erfolg gegen die SG Zell verabschiedete sich die SG Wittlich/Lüxem in die Sommerpause. Die Frage, ob dieser Erfolg zum Klassenerhalt reicht, kann allerdings noch nicht beantwortet werden. Sollte der SV Mehring den Aufstieg in die Oberliga in den anstehenden Relegationsspielen gegen die Zweitplatzierten aus der Saarlandliga (Bübingen) und Verbandsliga Südwest (Waldalgesheim) schaffen, würde der SV Konz in der Rheinlandliga bleiben und sich somit die Anzahl der Absteiger in die Bezirksliga verringern, wodurch auch die SG Wittlich/Lüxem gerettet wäre. Eine andere Möglichkeit die Klasse zu halten besteht dann noch, wenn Eintracht Trier für die kommende Saison keine zweite Mannschaft in der Bezirksliga meldet.

 

Zunächst aber machte die SG am letzten Spieltag gegen die SG Zell ihre Hausaufgabe und besiegte den Gast von der Mosel verdient mit 2:0. Bereits in der 2. Minute markierte Daniel Ulbrich per Kopf nach einem Eckball das 1:0. Patrick Schmidt hätte in der 21. Minute erhöhen können, als er völlig frei zum Abschluß kam, der Zeller Torwart aber zur Ecke klären konnte. Glück hatte die Scheibe-Elf in der 36. Minute, als Zell's Torjäger Boos nur den Pfosten traf. Im zweiten Abschnitt drängte die SG auf eine schnelle Vorentscheidung. In der 52. Minute konnte sich der Zeller Keeper erneut auszeichnen, als er einen herrlichen Volleyschuß von Daniel Ulbrich aus 20 Metern mit den Fingerspitzen noch zur Ecke abwehren konnte. Nico Hubo scheiterte in der 58. Minute mit einem Freistoß vom linken Strafraumeck an der Latte. Marcel Hoffmann tankte sich in der 64. Minute im Strafraum bis zur Grundlinie durch, sein Paß vor das Tor konnte im letzten Moment vor dem einschußbereiten Patrick Schmidt geklärt werden. Die gefährlichste Situation vor dem Tor von Mike Neumann im zweiten Abschnitt ereignete sich in der 77. Minute, als sich eine Flanke der SG Zell auf die Latte senkte. Der eingewechselte Nils Thörner stand im direkten Gegenzug völlig frei, doch der gute Zeller Torwart konnte wieder in höchster Not klären. Doch in der 79. Minute war auch dieser machtlos, als Patrick Schmidt im Strafraum an den Ball kam und diesen zum erlösenden 2:0 in die lange Ecke schieben konnte. In der Nachspielzeit hätten Nils Thörner und Daniel Ulbrich das Ergebnis noch erhöhen können, beide scheiterten jedoch in der gleichen Situation am Pfosten. Am Ende blieb es beim verdienten 2:0 Erfolg für die SG Wittlich/Lüxem.

Termine & Events

November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Suche

Login