" Erste " 1:1 Remis bei der SG Zell

Die 1. Mannschaft der SG Lüxem/Wittlich kehrte am Sonntag mit einem verdienten Punktgewinn aus Bullay zurück. Trainer " Andy Scheibe " musste seine Mannschaft gegenüber der Vorwoche zwangsweise ändern. Marcel Hoffmann und Hendrik Könemann fehlten verletzungsbedingt und Yannic Nau sitzt eine Rot-Sperre ab. Zudem fehlt weiterhin der immer noch verletzte Nico Neumann.

Auf dem schwer bespielbarem holprigen Bullayer Rasen begann das Spiel mit abwartendem Abtasten beider Mannschaften. Wirkliche Torgefahr entstand zunächst kaum einmal aus dem Spiel heraus, und so konnte man - auf beiden Seiten - erfolgsversprechende Möglichkeiten nur aus den zahlreichen Standardsituationen erwarten. Doch auch die vielen Freistöße wurden meist zu harmlos in den gegnerischen Strafraum geschlagen und bedeuteten kaum einmal Gefahr für die beiden Abwehrreihen. In der 18. Minute ein Eckstoß, aus dem sich die beste Torgelegenheit im ersten Abschnitt ergeben sollte, doch Neuzugang Sascha Fuhr ( der wie Sven Kohlei vom SV Gonzerath wieder zur SG Lüxem/Wittlich zurückkehrte -- noch einmal " Herzlich Willkommen " ihr beiden -- ) traf mit einem Seitfallschuss nur die Oberkante des Querbalkens. In der Folgezeit wirkten die Säubrenner aggressiver und hatten auch die größeren Spielanteile, ohne diese jedoch entscheidend ausnutzen zu können. Nachdem Sascha Fuhr in der 43. Minute - mit einem Schussversuch - den Torwart vor keine Probleme stellte ging es torlos in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel spielte die SG Zell druckvoller und drängte den Gegner zunehmend in die eigene Hälfte zurück. Folgerichtig ließ der Führungstreffer nicht lange auf sich warten. Nach einem Freistoß - nahe der Seitenlinie - stand der erst am Freitag vepflichtete polnische EX-Profi Marcin Staniek im Strafraum völlig frei und konnte sich per Kopfball die Ecke zur 1:0 Führung aussuchen. Anschließend folgte die beste Phase des Gastgebers und es entstand der Eindruck als ob die SG Zell ihre Führung schnell ausbauen könnte. Die Angriffe wurden jedoch meist von der Gäste-Abwehr unterbunden, oder die Abschlüsse landeten in der nur wenige Meter weiter fließenden Mosel. Nachdem Daniel Ulbrich in der 61. Minute, nach einem Entlastungangriff der SG Lüxem/Wittlich, beim finalen Pass nicht entschlossen genug wirkte war es Sascha Fuhr der fünf Minuten später - mit einem Heber über den Schlussmann - den zu diesem Zeitpunkt überraschenden Ausgleich erzielte. Nun nahm die Spielgestaltung der Begegnung wieder eine Wende. Der Druck der SG Zell ließ nach dem Gegentor immer mehr nach und die " Scheibe-Elf " erarbeitete sich im weiteren Verlauf der Partie immer größere Spielanteile. Des öfteren war man sehr nahe dran die Begegnung komplett zu drehen. Mehrere gut angelegte Angriffe wurden aber nicht präziese genug ausgespielt, und in einigen Situationen fehlte auch das Glück um den Führungstreffer zu erzielen. So scheiterte der eingewechselte Daniel Scheibe in der 70. Minute mit einem Schuss aus 16 Metern am glänzend reagierendem Torhüter der Gastgeber, Daniel Ulbrich verfehlte in der 75. Minute von der Strafraumgrenze nur äußerst knapp das Tor der SG Zell und Kiran Busch setzte in der 85. Minute die Kugel aus guter Position neben den Pfosten. Für die Gastgeber sollten sich in den Schlußminuten auch noch zwei gute Gelegenheiten zur erneuten Führung ergeben. Doch die Kopfbälle von Fabian Köhler und Hajardi strichen in der 88. sowie in der 4. Minute der Nachspielzeit nur knapp über das Tor. Am Ende blieb es bei der gerechten Punkteteilung, mit dem beide Trainer zufrieden sein dürften.

Nachdem der erste Punktgewinn eingefahren wurde gilt es nun nachzulegen. In einem weiteren Auswärtsspiel ist die SG Lüxem/Wittlich bereits am kommenden Freitag in Stadtkyll Gast der SG Schneifel. Bei der " Stölben -Elf " die mit zwei Siegen in die Saison gestartet ist hängen die Trauben aber bekanntlich sehr hoch.

     

 

 

Termine & Events

September 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Suche

Login