Danke unseren Sponsoren.

Der SV Wittlich 1912 e.V.  steht vor einem kompletten NEUSTART und vielleicht auch einer neuen Ära im regionalen Fußball. Wir sind überzeugt, mit der richtigen Strategie und der über 100-jährigen Tradition in Wittlich einen neuen Meilenstein setzen zu können. Natürlich ist uns bewusst, dass dies nicht ein Prozess von HEUTE auf MORGEN ist.

Die Vorbereitungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren und Ziel des SV Wittlich 1912 e.V. ist, dass alle notwendigen Maßnahmen hinsichtlich der sportlichen Infrastruktur bis zum 01.07.2021 umgesetzt werden.

Mit über 100-jähriger Jugendarbeit und heute immer noch größter Trägerverein der Fußballjugend JFV Wittlicher Tal und JSG Wittlich.

Wie auch schon bereits im Jahre 2010, bei der Entstehung des Kunstrasenplatzes im Sportzentrum Wittlich „Am Bürgerwehr“, ist der SV Wittlich 1912 e.V. der führende Initiator zum Bauvorhaben eines neuen Vereinsheim im Sportzentrum Wittlich gewesen. Der Kunstrasenplatz und auch das zukünftige neue Vereinsheim ist ein weiterer Meilenstein für die Zukunft des Jugend- und Seniorenfußball in Wittlich. Die gesamte Jugendarbeit des heutigen JFV Wittlicher Tal und der JSG Wittlich ist auf dem Fundament der ursprünglichen Jugendarbeit des SV Wittlich, des inzwischen verstorbenen Ingo Amend und seinem Nachfolger Jürgen Ertz, entstanden.  Die erfolgreiche fundamentalistische Jugendarbeit des SV Wittlich 1912 e.V. ist mehr als erfolgreich unter der langjährigen Führung des Gesamtjugendleiters Alfons Kreutz und seinem Team fortgeführt worden. Der SV Wittlich bedankt sich ausdrücklich bei der nun über 14-jährigen Zusammenarbeit mit Alfons Kreutz und seinem Team im Vorstand der Jugend und freut sich weiterhin auf eine gute zukünftige Zusammenarbeit. Das neue Vereinsheim im Sportzentrum „Am Bürgerwehr“ wird in Zusammenarbeit von den beiden Stadtvereinen SV Wittlich 1912 e.V. und Rot-Weiß Wittlich 1993 e.V.  in Co-Operation mit der Stadt Wittlich gebaut.  Ein ganz großes Dankeschön an Herrn Bürgermeister Joachim Rodenkirch mit seinen Mitarbeitern und den städtischen Gremien, sowie Herrn Hakan Yigit von Rot-Weiß Wittlich 1993 e.V., der die Verantwortung für die komplette Bauplanung übernommen hat.